Angebote zu "Youth" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

#Innerbeauty Nahrungsergänzung Skin Beauty Coll...
Angebot
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

#INNERBEAUTY hat den Collagen Youth Drink mit hocheffektiven Wirkstoffen angereichert, die Ihrer Haut dabei helfen, ihr volles Schönheitspotenzial abzurufen und ihr jugendliches Aussehen lange zu bewahren. Der innovative Beauty-Drink mit Kirsch-Geschmack enthält sorgfältig ausgewählte Nährstoffe in idealer Kombination, die Ihren Körper von innen heraus bei der natürlichen Regeneration der Kollagenstrukturen unterstützen. Diese Strukturen haben großen Einfluss auf das Aussehen Ihrer Haut, denn sie geben ihr Spannkraft und Elastizität. Enthalten sind neben Kollagen und Biotin auch die Vitamine E und C sowie Zink und Kupfer: Diese kraftvolle Kombination hilft Ihrer Haut dabei, sich vor oxidativem Stress zu schützen. Das flüssige Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen, wertvollen Vitaminen, Mineralstoffen und Aronia-Beere enthält Süßungsmittel, kommt aber ohne den Zusatz von Zucker sowie Farbstoffen aus und ist frei von Laktose und Gluten.Die beeindruckenden Effekte des Collagen Youth Drinks:- Verbesserung der Hautfeuchtigkeit um bis zu 51 %*- Verbesserung der Hautelastizität um bis zu 22 %*- Reduzierung der Faltentiefe um bis zu 32 %*Inhalt: 28 Ampullen à 25 ml/Nettogewicht: 700 mlHergestellt fürUltimate Skin Aesthetics GmbHD-40184 Düsseldorf

Anbieter: parfumdreams
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Uhlsport Fortuna Düsseldorf Away Trikot Youth 2020
28,10 € *
zzgl. 3,99 € Versand

Bundesliga-Trikot / Kinder / atmungsaktiv

Anbieter: idealo
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Dancing with Mr. D. Tod in Popmusik und Kunst
47,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein guter Song, tanzbar, drei Minuten, vergänglich. Das Ende ist gewiss und so unausweichlich wie der Tod. Der Beat ist eingängig und doch, in den Lyrics wird gestorben, gemordet und getrauert. Die Vergänglichkeit und das Sterben, aber auch ein koketter Umgang mit dem Tod, sind in der Rock- und Popmusik der Jugendkultur der 1950er und 1960er-Jahre omnipräsent. Die Themen ähneln denjenigen der Bildenden Künste aus der Tradition der Totentänze und Vanitas-Darstellungen. Der vorliegende Band führt die beiden Stränge zusammen: Exemplarisch werden Songs und Bands vom Beat der 1960er-Jahre, dem Classic Rock, Punk und Reggae bis hin zum Pop und Hip Hop vorgestellt und mit Abbildungen aus der Graphiksammlung Mensch und Tod der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie zeitgenössischen Kunstwerken verknüpft. A good song, danceable, three minutes, and then it’s over. The beat is catchy, and yet the lyrics tell a tale of death, murder and mourning. Transience and mortality – but also a coquettish way of dealing with death – are omnipresent in the rock and pop music of the youth culture of the 1950s and 60s. The themes are similar to those of the fine arts from the tradition of the ‘dance of death’ and vanitas motifs. The present volume brings the two strands together.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Dancing with Mr. D. Tod in Popmusik und Kunst
36,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein guter Song, tanzbar, drei Minuten, vergänglich. Das Ende ist gewiss und so unausweichlich wie der Tod. Der Beat ist eingängig und doch, in den Lyrics wird gestorben, gemordet und getrauert. Die Vergänglichkeit und das Sterben, aber auch ein koketter Umgang mit dem Tod, sind in der Rock- und Popmusik der Jugendkultur der 1950er und 1960er-Jahre omnipräsent. Die Themen ähneln denjenigen der Bildenden Künste aus der Tradition der Totentänze und Vanitas-Darstellungen. Der vorliegende Band führt die beiden Stränge zusammen: Exemplarisch werden Songs und Bands vom Beat der 1960er-Jahre, dem Classic Rock, Punk und Reggae bis hin zum Pop und Hip Hop vorgestellt und mit Abbildungen aus der Graphiksammlung Mensch und Tod der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie zeitgenössischen Kunstwerken verknüpft. A good song, danceable, three minutes, and then it’s over. The beat is catchy, and yet the lyrics tell a tale of death, murder and mourning. Transience and mortality – but also a coquettish way of dealing with death – are omnipresent in the rock and pop music of the youth culture of the 1950s and 60s. The themes are similar to those of the fine arts from the tradition of the ‘dance of death’ and vanitas motifs. The present volume brings the two strands together.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot