Angebote zu "Carls" (21 Treffer)

DAS CARLS Hotel
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1 Nacht , 2 Personen, 4 Sterne, ab 45,- EUR, Düsseldorf, Deutschland

Anbieter: Neckermann Reisen
Stand: 24.08.2019
Zum Angebot
Carl Gehrts (1853-1898) und die Düsseldorfer Ma...
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Carl Gehrts (1853-1898) und die Düsseldorfer Malerschule:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Düsseldorfer Jahrbuch 2019 (89)
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Düsseldorfer Geschichtsverein legt hiermit Band 89 des Düsseldorfer Jahrbuchs vor. Die zehn Beiträge spannen wie gewohnt einen thematisch weiten Bogen von der Bedeutung Johann Friedrich Benzenbergs als Naturforscher zwischen Revolution und Restauration über Düsseldorf in einer französischen Reisebeschreibung aus dem Jahr 1846, neue Erkenntnisse zur Namensgebung der Düsseldorfer Friedrichstadt, die Orientreise der Friederike Poensgen im Jahr 1889, den ´´Rheinischen Kapitalismus´´ als Mäzen und Partner des Düsseldorfer Schauspielhauses, die Düsseldorfer Lichtbildanstalt Carl Simon & Co. und die Entwicklung der Projektion als Volksbildung bis hin zur Universität Düsseldorf und der Studentenbewegung seit den 1960er Jahren. Darüber hinaus befassen sich in diesem Band gleich mehrer Beiträge mit künstlerischen Themen: Behandelt werden Paul von Franken als Pionier der Malerei im Kaukasus, die Sammlung Arthur Hauth (mit Rekonstruktionen des Inventars der Kunstsammlung bis ca. 1937) sowie die Düsseldorfer ´´Galerie der Neuzeit´´ 1934 - 1937 und die Gegenwartskunst im Nationalsozialismus; abschließend kommen noch die Stadtchronik für das Jahr 2018, die Bücherschau und zahlreiche Einzelrezensionen hinzu. Autorinnen und Autoren der Beiträge sind Kathrin DuBois, Kurt Düwell, Thomas Gerhards, Uta Hinz, Robert Kieselbach, Christoph Laugs, Julia Lederle-Wintgens, Manfred Nawroth, Andreas Schroyen, Christian Schwartz, Lara Sophia Schweizer, Andrea Trudewind, Clemens von Looz-Corswarem und Michael Wiescher.

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.08.2019
Zum Angebot
Magische Natur. Carl Wilhelm Kolbe d. Ä. Franz ...
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Magische Natur. Carl Wilhelm Kolbe d. Ä. Franz Gertsch Simone Nieweg Natascha Borowsky:Katalog zur Ausstellung der Stiftung Museum Kunstpalast Düsseldorf 2017 2018 Carl W. Kolbe/ Franz Gertsch/ Simone Nieweg/ Natascha Borowsky

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Zweiter Düsseldorfer Aufenthalt. Vorbereitung d...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zweiter Düsseldorfer Aufenthalt. Vorbereitung des ´Ardinghello´. Mainzer und Aschaffenburger Jahre:Band II: Aufzeichnungen 1784-1803. Textband Wilhelm Heinse

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 08.08.2019
Zum Angebot
Tagebücher vom Oktober 1912 bis Februar 1915
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Nachlass des berühmten Juristen und politischen Denkers Carl Schmitt befinden sich verschiedene Abteilungen unterschiedlich gestalteter Tagebuchaufzeichnungen. Sie sind mit wenigen Ausnahmen in der heute fast vergessenen Gabelsberger Stenographie unter Verwendung eigener Kürzel geschrieben. Der im Bereich des Oberlandesgerichtes Düsseldorf als Referendar unentgeltlich angestellte und in seiner Freizeit in zwei Anwaltskanzleien seinen Lebensunterhalt verdienende 23jährige Carl Schmitt setzt sich neben Eintragungen zum Alltag, zur Zeit- und Psychoanalyse und zu Gedanken über den Staat und die Bedeutung des Einzelnen u. a. mit Vaihinger, Weininger und Rathenau auseinander. Den Sprachphilosophen Fritz Mauthner kritisiert er in einem fiktiven Brief und immer wieder taucht sein Dichterfreund Theodor Däubler auf, der bei ihm im Sommer 1912 und 1913 wochenlang wohnt. Daneben und vor allem sind es Bekenntnisse einer großen Liebe zu seiner späteren ersten Frau, Pavla von Dorotic, die ihn zu Liebesbriefen von geradezu kleistscher Intensität und Ausdruckstiefe hinreißen, und Antworten auf die eher protestantisch-calvinistische Frage nach der Determiniertheit seiner Existenz.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Die Ärztin und der Maler
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

In den Lebens- und Leidensgeschichten der Ärztin Hedwig Danielewicz aus Berlin, später Düsseldorf, und des Kunstmalers Carl Jung-Dörfler aus dem südlichen Siegerland spiegelt sich deutsche Zeitgeschichte des späteren 19. und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das persönliche Drama dieser beiden so unterschiedlichen Menschen spielte sich auf einer Bühne ab, auf der eine übergeordnete gesellschaftliche Dynamik Regie führte. Die Bedeutung der Doppelbiographie der Ärztin und des Malers reicht daher weit über die beteiligten Akteure hinaus. Sie bietet Einblick in zwei bewegende Schicksale, die, wie so viele andere derartige Mosaiksteine auch, unser Bild jener Zeit vervollständigen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Heinrich Vogeler
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Er war der Benjamin in der Gruppe der ersten Worpsweder Maler und mancher zögerte, ihn überhaupt hinzuzuzählen - so völlig anders entwickelte sich sein Schaffen. Dabei gab es doch viel Gemeinsames: Auch Vogeler war Düsseldorfer Student, wurde dort, wie die anderen, Mitglied der studentischen Verbindung ´´Tartarus´´. Sein mit dem Erbteil des Vaters zum ´´Barkenhoff´´ ausgebautes altes Bauernhaus wurde zur Stätte geistig-künstlerischer Begegnung. Hier waren Dichter wie Carl Hauptmann und Rainer Maria Rilke und manch andere Persönlichkeit aus dem kulturellen Leben zu Gast; hier fanden Musikabende und Lesungen statt; Otto Modersohn und Fritz Overbeck wurden seine Freunde. Rainer Maria Rilkes Text über Heinrich Vogeler aus seiner berühmten Worpswede-Mono- graphie von 1903, reich bebildert und mit einem Nachwort versehen von Prof. Dr. Bernd Stenzig.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Ich war glücklich, ob es regnete oder nicht
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Glücksfall beschert uns die Lebenserinnerungen von Else Sohn- Rethel (1853 - 1933), herausgegeben und behutsam kommentiert von Hans Pleschinski. Es sind lebendige, beherzte und liberal-kluge Memoiren einer Frau aus dem deutsch-jüdischen, kulturell reichen Großbürgertum, wie sie in dieser Form einmalig sind: Rauschende Feste in Dresden und Düsseldorf, prägende Ereignisse der Belle Epoque und der Gründerzeit, ein Ambiente, in dem alle wichtigen Künstler der Zeit verkehrten, aber auch Krieg und Cholera wüteten. Die Erinnerungen der Else Rethel, die von den Malern August Grahl und Alfred Rethel abstammte und mit dem Maler Carl Sohn verheiratet war, liefern auch ein anschauliches Bild eines deutschen assimilierten Judentums vor der Vernichtung, ein unschätzbares und luftig- heiteres Zeitbild.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot